Archiv der Kategorie: News

euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Ad-hoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG: Bekanntgabe des vorläufigen Halbjahresergebnisses (Einzelabschluss nach HGB) zum 30.06.2007

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hat nach dem heute vom Vorstand zum 30.06.2007 aufgestellten vorläufigen Halbjahresabschluss ihr erstes Geschäftshalbjahr 2007 (01.01.2007 bis 30.06.2007) mit einem vorläufigen Halbjahresüberschuss in Höhe von rd. 7,8 Mio. Euro (30.06.2006: rd. 2,7 Mio. Euro) abgeschlossen. Nach dem vorläufigen Halbjahresabschluss lagen die sonstigen betrieblichen Erträge im ersten Geschäftshalbjahr 2007 bei rd. 10,3 Mio. Euro (30.06.2006: rd. 3,9 Mio. Euro). Die Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapiere des Umlaufvermögens beliefen sich im ersten Halbjahr 2007 auf rd. 1,9 Mio. EUR (30.06.2006: 0,9 Mio. EUR). Das Eigenkapital der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zum 30.06.2007 beträgt bei 13,35 Mio. Aktien rd. 98,3 Mio. Euro (30.06.2006: rd. 85,4 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote beträgt rd. 67% (30.06.2006: rd. 67%).

Die vorgenannten Zahlen basieren auf dem zum 30.06.2007 nach den Rechnungslegungsvorschriften des HGB aufgestellten vorläufigen internen Zwischenabschluss für die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft. Ergebniszahlen für den Konzern liegen derzeit noch nicht vor und werden in einer separaten Mitteilung veröffentlicht werden.

Heidelberg, den 25. Juli 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG: Deutsche Balaton Aktiengesellschaft verkauft Teil ihrer Beteiligung an Eurokai KGaA

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE0005508204, hat entschieden, das günstige Marktumfeld zu nutzen und einen Teil ihrer Beteiligung an der Eurokai KGaA, Hamburg, zu verkaufen. Aus dem vorstehend genannten Verkauf resultiert im Geschäftsjahr 2007 ein Ergebnisbeitrag in Höhe von rd. 2,0 Mio. Euro.

Heidelberg, den 09. Juli 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG: Aufsichtsrat der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft bestellt weiteres Vorstandsmitglied mit Wirkung zum 01. Januar 2008

Der Aufsichtsrat der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE0005508204, hat heute mit Wirkung zum 01. Januar 2008 das derzeitige Aufsichtsratsmitglied Jörg Janich, Giengen, zum weiteren Mitglied des Vorstands der Gesellschaft bestellt. Die Bestellung erfolgt für die Dauer von fünf Jahren. Herr Jörg Janich wird sein Aufsichtsratsmandat zu einem Zeitpunkt vor dem 01. Januar 2008 niederlegen.

Heidelberg, den 29. Juni 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Kapitalrückzahlung bei CornerstoneCapital AG beschlossen

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE0005508204, hat heute mit den anderen Aktionären der CornerstoneCapital AG, Frankfurt am Main, beschlossen (die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hält rd. 99% des Grundkapitals der CornerstoneCapital AG), das Grundkapital der CornerstoneCapital AG aus Gesellschaftsmitteln um 20.000.000,00 Euro zu erhöhen mit anschließender Herabsetzung des Grundkapitals um 20.000.000,00 Euro. Der Herabsetzungsbetrag soll an die Aktionäre der CornerstoneCapital AG im Verhältnis ihrer Beteiligung ausgeschüttet werden. Die Auszahlung der Herabsetzungsbetrags soll unter Beachtung des § 225 AktG (Gläubigerschutz) nach Ablauf des Sperrhalbjahres erfolgen.

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erwartet aus der Kapitalherabsetzung einen Betrag von rd. 19,9 Mio. Euro, der ihr voraussichtlich im ersten Quartal 2008 zufließen wird. Die Kapitalherabsetzung mit anschließender Auszahlung des Herabsetzungsbetrags führt bei der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zu keiner Ergebnisauswirkung. Mit der Auszahlung ist aber ein Liquiditätszufluss in Höhe des vorgenannten Betrags von rd. 19,9 Mio. Euro verbunden. Aufgrund von der CornerstoneCapital AG derzeit an die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft gewährter Darlehen in Höhe von 11 Mio. Euro liegt der Nettoliquiditätszufluss bei rd. 8,9 Mio. Euro. Außerdem führt die Kapitalherabsetzung mit Auszahlung des Herabsetzungsbetrag an die Aktionäre der CornerstoneCapital AG zu einer Verringerung der Anschaffungskosten der Beteiligung an der CornerstoneCapital AG. Im Konzernabschluss ergibt sich durch die Kapitalherabsetzung ebenfalls keine Ergebnisauswirkung.

Heidelberg, den 25. Mai 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton Aktiengesellschaft – Ungeprüfter vorläufiger Konzernjahresüberschuss (IFRS) in 2006 beläuft sich auf rd. 2,8 Mio. Euro

Die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE0005508204, erwirtschaftete in ihrem Geschäftsjahr 2006, gemäß der vorläufigen ungeprüften Konzernzahlen, einen Konzernumsatz (IFRS) in Höhe von rd. 0,9 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 2,1 Mio. Euro) und sonstige betriebliche Erträge im Konzern (IFRS) von rd. 7,9 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 8,1 Mio. Euro).

Der Konzernjahresüberschuss (IFRS) einschließlich des Ergebnisses der zur Veräußerung gehaltenen Geschäftsbereiche und Anteile beläuft sich auf rd. 2,8 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 12,5 Mio. Euro); das Konzernergebnis nach Berücksichtigung des Ergebnisanteils Minderheiten beträgt rd. 3,5 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 12,2 Mio. Euro).

Das Konzerneigenkapital (IFRS) beträgt zum 31. Dezember 2006 rd. 103,1 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 90,4 Mio. Euro), die Konzernbilanzsumme rd. 128,9 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 102,1 Mio. Euro). Die Neubewertungsrücklage zum 31. Dezember 2006 beträgt rd. 15,5 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 12,1 Mio. Euro). Das Konzerneigenkapital je Aktie (bezogen auf die zum 31. Dezember 2006 ausstehenden 13.350.000 Aktien) beträgt rd. 7,72 Euro (Vorjahr: rd. 6,77 Euro)

Der Konzernjahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2006 wird wesentlich bestimmt durch Erlöse aus dem Verkauf von Finanzanlagen sowie Dividendenerträgen. Außerdem hat das von Sondereffekten beeinflusste negative Ergebnis der Beta Systems Software AG, Berlin, den Konzernjahresüberschuss im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 beeinflusst.

Alle vorgenannten Zahlen stehen unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung.

Heidelberg, den 18. April 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Landgericht Dortmund erhöht Barabfindung für ehemalige Aktionäre der Friedrich Grohe AG

Der Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hat heute erfahren, dass das Landgericht Dortmund in dem Spruchverfahren betreffend die Umwandlung der ehemaligen Friedrich Grohe AG, Hemer, aufgrund des Umwandlungsbeschlusses vom 24.02.2000 die Barabfindung für die Aktionäre, die auf der Hauptversammlung vom 24.02.2000 gegen den Umwandlungsbeschluss Widerspruch zur Niederschrift erklärt haben, auf 25,41 Euro je Vorzugs-Stückaktie der ehemaligen Friedrich Grohe AG festgesetzt hat. Die Entscheidung des Landgerichts Dortmund ist noch nicht rechtskräftig.

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hat damals die Barabfindung für insgesamt 679.484 Vorzugs-Stückaktien der Friedrich Grohe AG erhalten. Aufgrund der nun vom Landgericht Dortmund ausgesprochenen Festsetzung der Barabfindung auf 25,41 Euro je Aktie erhöht sich die Barabfindung nachträglich um insgesamt rd. 8,6 Mio. Euro auf die außerdem Zinsen in Höhe von derzeit insgesamt rd. 2,5 Mio. Euro anfallen.

Die Festsetzung der Barabfindung mit 25,41 Euro je Vorzugs-Stückaktie der ehemaligen Friedrich Grohe AG – und damit der Betrag, den die Deutsche Balaton als Nachbesserung erhalten kann – durch den vorgenannten Beschluss des Landgerichts Dortmund ist noch nicht rechtskräftig und kann sich daher im Instanzenzug erhöhen oder verringern.

Heidelberg, den 28. März 2007
Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton AG erzielt im Geschäftsjahr 2006 einen voraussichtlichen Jahresüberschuss (Einzelabschluss nach HGB) in Höhe von rd. 7,8 Mio. Euro

Die Deutsche Balaton AG mit Sitz in Heidelberg (ISIN DE0005508204) hat in ihrem abgeschlossenen Geschäftsjahr 2006 (1.1.2006-31.12.2006) einen voraussichtlichen Jahresüberschuss (Einzelabschluss nach HGB) in Höhe von rd. 7,8 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 10,3 Mio. Euro) erzielt. Das genannte Ergebnis beruht im Wesentlichen auf der vom Vorstand heute vorgenommenen vorläufigen Bewertung der Beteiligungen und den im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 erzielten Erlösen.

Im Geschäftsjahr 2006 haben Verkäufe von Finanzanlagen mit insgesamt rd. 5,1 Mio. Euro zu dem genannten Ergebnis beigetragen. Die Dividendenerträge in 2006 belaufen sich auf rd. 3,8 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 8,7 Mio. Euro). In dem genannten Jahresergebnis sind außerdem Zuschreibungen auf Beteiligungen im Finanzanlagevermögen in Höhe von rd. 2,5 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 6,5 Mio. Euro) enthalten. Unter anderem wurde der Beteiligungsansatz an der Heidelberger Beteiligungsholding AG um rd. 2,1 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 1,5 Mio. Euro) ergebniswirksam zugeschrieben. Unter Berücksichtigung von im Geschäftsjahr 2006 erworbenen Aktien erhöht sich der Buchwert der Beteiligung an der Heidelberger Beteiligungsholding damit von rd. 9,8 Mio. Euro auf rd. 13,5 Mio. Euro.

Die genannten Zahlen stehen unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung und Feststellung des Jahresabschlusses durch den Aufsichtsrat.

Die gesetzlich geforderten Zahlen zum Konzernabschluss 2006 nach IFRS sind noch nicht verfügbar und werden, sobald diese verfügbar sind, gesondert bekannt gegeben.

Heidelberg, den 31. Januar 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erwartet Nachbesserung aus Spruchverfahren

Wie der Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft heute erfahren hat sei in dem Spruchverfahren betreffend den Squeeze-Out der Minderheitsaktionäre der Buderus AG, Wetzlar, ein Vergleich geschlossen worden. Aus diesem Vergleich erwartet die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft für die von ihr im Rahmen des Squeeze-Out auf den Hauptaktionär übergegangenen Buderus-Aktien im Geschäftsjahr 2007 eine Nachbesserung einschließlich Zinsen in Höhe von insgesamt rd. 2,7 Mio. Euro.

Heidelberg, den 16. Januar 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Tochtergesellschaft CornerstoneCapital AG erwartet Kaufpreisnachbesserung

Mit Ad-hoc-Meldung vom 17.11.2005 hat die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft mitgeteilt, dass ihre Tochtergesellschaft CornerstoneCapital AG die von ihr gehaltene Beteiligung an der FAST Video Security AG, Huenenberg (Schweiz) veräußert hat. Weiter wurde mitgeteilt, dass sich der Kaufpreis in Abhängigkeit vom Eintritt diverser Bedingungen noch erhöhen kann.

Der Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hat heute erfahren, dass eine Bedingung für eine Kaufpreiserhöhung wahrscheinlich eintreten wird. Die CornerstoneCapital AG erwartet aus dieser Kaufpreiserhöhung im Geschäftsjahr 2007 einen Ergebnisbeitrag in Höhe von rd. 1,4 Mio. Euro.

Der Kaufpreis kann sich bei Eintritt weiterer Bedingungen nochmals erhöhen.

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hält vom Grundkapital der CornerstoneCapital AG rd. 99%. Die Transaktion führt bei der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zu einem Konzernergebnisbeitrag im Geschäftsjahr 2007.

Heidelberg, den 09. Januar 2007

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton Aktiengesellschaft mit positivem Halbjahresergebnis

Heidelberg, den 31. Juli 2006 – Nach dem heute vom Vorstand zum 30.06.2006 aufgestellten Halbjahresabschluss (Einzelabschluss nach HGB) hat die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg (ISIN DE0005508204), ihr erstes Geschäftshalbjahr 2006 (01.01.2006 bis 30.06.2006) mit einem Halbjahresüberschuss in Höhe von rd. 2,7 Mio. Euro (30.06.2005: rd. 1,3 Mio. Euro) abgeschlossen. Die sonstigen betrieblichen Erträge beliefen sich im Berichtszeitraum auf rd. 3,9 Mio. Euro (30.06.2005: rd. 2,0 Mio. Euro). Die Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapiere des Umlaufvermögens beliefen sich im ersten Halbjahr 2006 auf rd. 0,9 Mio. EUR (30.06.2005: 0 EUR). Das Eigenkapital der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zum 30.06.2006 beträgt bei 13,35 Mio. Aktien rd. 85,4 Mio. Euro (30.06.2005: rd. 77,1 Mio. Euro bei 14 Mio. Aktien). Die Eigenkapitalquote beträgt rd. 67% (30.06.2005: rd. 64%).

Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir einen Jahresüberschuss.

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erstellt erstmals IFRS-Konzernabschluss / Ungeprüfter Konzernjahresüberschuss (IFRS) beläuft sich auf rd. 12,2 Mio. Euro

Die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE0005508204, erzielte in ihrem Geschäftsjahr 2005, gemäß der vorläufigen ungeprüften Konzernzahlen, einen Konzernumsatz (IFRS) in Höhe von rd. 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 2,7 Mio. Euro) und sonstige betriebliche Erträge im Konzern (IFRS) von rd. 8,5 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 4,4 Mio. Euro).

Der Konzernabschluss zum 31. Dezember 2005 wurde erstmals aufgrund der ab dem Geschäftsjahr 2005 verpflichtenden internationalen Rechnungslegungsvorschriften nach IFRS aufgestellt. Die in dieser Mitteilung genannten Vorjahresvergleichszahlen wurden dabei ebenfalls nach IFRS-Rechnungslegungsvorschriften ermittelt; ein direkter Vergleich mit bisher erfolgten Mitteilungen über nach HGB ermittelte Konzernzahlen ist nicht sinnvoll.

Der Konzernjahresüberschuss (IFRS) einschließlich des Ergebnisses der zur Veräußerung gehaltenen Geschäftsbereiche und Anteile beläuft sich auf rd. 12,2 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 0,9 Mio. Euro), der Ergebnisanteil Minderheiten beträgt rd. -0,3 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 0,8 Mio. Euro).

Das Konzerneigenkapital (IFRS) beträgt zum 31. Dezember 2005 rd. 90,4 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 80,7 Mio. Euro), die Konzernbilanzsumme rd. 102,1 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 97,9 Mio. Euro). Die Neubewertungsrücklage zum 31. Dezember 2005 beträgt rd. 12,1 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 10,8 Mio. Euro).

Das Konzerneigenkapital je Aktie (bezogen auf die zum 31. Dezember 2005 ausstehenden 13.350.000 Aktien) beträgt rd. 6,77 Euro (Vorjahr bezogen auf 14.000.000 Aktien: rd. 5,76 Euro)

Alle vorgenannten Zahlen stehen unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung.

Heidelberg, den 14. Juni 2006

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton Aktiengesellschaft: Jahresergebnis (HGB) 2005 rd. 10,3 Mio. Euro

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft mit Sitz in Heidelberg (ISIN DE0005508204) hat das Geschäftsjahr 2005 (01.01.2005-31.12.2005) mit einem Jahresüberschuss (Einzelabschluss nach HGB) in Höhe von rd. 10,3 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 5,8 Mio. Euro) abgeschlossen. Das Jahresergebnis liegt damit um rd. 0,5 Mio. Euro unter dem aufgrund einer ersten Einschätzung des Vorstands prognostizierten Jahresergebnis von rd. 10,8 Mio. Euro, das die Gesellschaft in einer Ad-hoc-Mitteilung vom 02. Februar 2006 veröffentlicht hat. Die Differenz von rd. 0,5 Mio. Euro zu der veröffentlichten Prognose beruht auf dem Saldo von Abschreibungen und Zuschreibungen auf Beteiligungen, die der Vorstand nun im Rahmen der abschließenden Bewertung der Beteiligungen vorgenommen hat. Die genannten Zahlen stehen weiter unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung.

Heidelberg, den 15. Mai 2006

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft beschließt Aktienrückkauf

Der Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft mit Sitz in Heidelberg, ISIN DE0005508204, hat heute beschlossen, von der von der ordentlichen Hauptversammlung am 11. August 2005 erteilten und bis 10. Februar 2007 geltenden Ermächtigung gemäß § 71 Abs. 1 Ziffer 8 AktG eigene Aktien zu erwerben, in einem Umfang von bis zu 200.000 Aktien Gebrauch zu machen. Nach dem Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung darf der Erwerbspreis (ohne Erwerbsnebenkosten) den durchschnittlichen Schlusskurs der Aktie der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft an der Frankfurter Wertpapierbörse an den drei Börsentagen vor Eingehung der Verpflichtung zum Erwerb eigener Aktien um nicht mehr als 10% überschreiten und um nicht mehr als 10% unterschreiten. Die Aktien sollen nach Abschluss des Aktienrückkaufs mit den weiteren von der Gesellschaft bereits gehaltenen Aktien eingezogen werden.

Der Erwerb soll Interesse wahrend ausschließlich über den Parketthandel der Frankfurter Wertpapierbörse unter Führung eines Kreditinstituts, das selbständig seine Entscheidung über den Zeitpunkt des Erwerbs der eigenen Aktien unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft, erfolgen. Der Beginn des Aktienrückkaufprogramms sowie weitere noch zu beschließende Details insbesondere hinsichtlich Kaufpreis und Zeitraum werden gesondert bekannt gegeben. Der Rückkauf erfolgt in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission vom 22. Dezember 2003.

Gemäß Hauptversammlungsbeschluss kann die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft bis zum 10. Februar 2007 Aktien bis zu einem Anteil von 10% am Grundkapital der Gesellschaft zurückkaufen. Aufgrund der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 11. August 2005 darf die Gesellschaft höchstens noch bis zu 739.398 eigene Aktien erwerben, wobei die Gesellschaft nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht mehr als insgesamt 10% eigene Aktien halten darf. Die Gesellschaft hält derzeit 628.984 eigene Aktien.

Heidelberg, den 17. März 2006

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69140 Heidelberg

E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de
Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424


euro adhoc: Deutsche Balaton AG / Deutsche Balaton AG im Geschäftsjahr 2005 mit voraussichtlichem Jahresüberschuss (HGB) von rd. 10,8 Mio. Euro

Die Deutsche Balaton AG mit Sitz in Heidelberg (ISIN DE0005508204) hat in ihrem abgeschlossenen Geschäftsjahr 2005 (1.1.2005-31.12.2005) nach einer ersten Einschätzung des Vorstands einen voraussichtlichen Jahresüberschuss (Einzelabschluss nach HGB) in Höhe von rd. 10,8 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 5,8 Mio. Euro) erzielt. Das genannte Ergebnis beruht im Wesentlichen auf der vom Vorstand heute vorgenommenen vorläufigen Bewertung der Beteiligungen und den im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 erzielten Erlösen.

In dem Jahresergebnis sind Nachbesserungen aus dem Spruchstellenverfahren betreffend die ehemalige Honsel AG mit rd. 1,3 Mio. Euro und für verkaufte Aktien der Walter AG in Höhe von rd. 3,5 Mio. Euro enthalten. Eine von der W.E.T. Automotive Systems AG in 2005 erhaltene Dividende wurde im Wesentlichen ergebnisneutral vereinnahmt.

Aufgrund einer vom Vorstand heute vorgenommenen vorläufigen Einschätzung der Bewertung der Tochtergesellschaften der Deutsche Balaton AG ergeben sich teilweise Zuschreibungen auf die Beteiligungsansätze. Der Beteiligungswert an der CornerstoneCapital AG erhöht sich voraussichtlich um rd. 5 Mio. Euro auf dann 41 Mio. Euro. Dieser Beteiligungsansatz entspricht den historischen Anschaffungskosten der Beteiligung. Der Buchwert der Beteiligung an der Delta Beteiligungen AG erhöht sich voraussichtlich um rd. 1,5 Mio. Euro.

Die genannten Zahlen stehen unter dem Vorbehalt der abschließenden Aufstellung des Jahresabschlusses durch den Vorstand und der Abschlussprüfung.

Heidelberg, den 2. Februar 2006

Deutsche Balaton AG
Der Vorstand

Ansprechpartner:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Ziegelhäuser Landstraße 1
69120 Heidelberg

Fon: +49 (0) 6221 649240
Fax:+49 (0) 6221 6492424